top of page

Fr., 15. Dez.

|

Praxis Berger 200

Playfight - Achtsames Raufen

SELBST- UND KÖRPERERFAHRUNG IN BEGEGNUNG Möchtest du intensiven, kraftvollen Körperkontakt erleben? Ohne Techniken, wie bei manchen Kampfsportarten? Deine Aufmerksamkeit in den Körper und in den Moment bringen?

Zeit & Ort

15. Dez. 2023, 19:00 – 22:00

Praxis Berger 200, Berger Str. 200, 60385 Frankfurt am Main, Deutschland

Über die Veranstaltung

Beruf und Alltag sind in unserem Lebenssystem auf Leistung und Wettbewerb ausgerichtet. Es geht um gewinnen und darum sich gegen andere durchzusetzen. Nicht selten wird über eigene Grenzen hinaus gefordert, scheinbar ständig wollen Erwartungen erfüllt werden. Außerdem möglichst vorausdenken und handeln nach Köpfchen. Das führt normalerweise, ohne entsprechenden Ausgleich, langfristig zu Überspannung und ständigem gestresst sein. Wir neigen zum Verkopfen, Sorgen überkommen uns zuweilen. Nicht immer leicht, sich in eigentlich ausgelassenen Momenten freizumachen: von möglichen Erwartungen. Den Kopf frei zu kriegen. Die eigenen Grenzen zu achten. Stress abzubauen und sich ganz auf das Hier und Jetzt einzulassen. Vielleicht spüren wir sogar irgendwann nur noch innere Leere.

Zudem leben wir in einer Gesellschaft, in der körperliche Berührung zunehmend weniger wird. Vermutlich fassen viele Menschen das eigene Smartphone häufiger an als andere Personen. Für viele existieren vor allem die Extreme: Berührungslosigkeit, sexueller Körperkontakt oder gewaltvolle Körpererfahrungen und nur wenig dazwischen. Fakt ist: Berührung ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Und es gibt ganz viel zwischen keiner Berührung und sexuell intendierter Berührung.

Möchtest du intensiven, kraftvollen Körperkontakt erleben? Ohne Techniken, wie bei manchen Kampfsportarten? Ohne sexuelle Intention? Deine Aufmerksamkeit in den Körper und in den Moment bringen? In einen nonverbalen Dialog treten? Dich selbst kennenlernen? Deine eigenen Kräfte spüren und bewusst einsetzen? Die Balance von spielerischem Kampf und Achtsamkeit erforschen? Deine eigenen Grenzen kennen- und artikulieren lernen?

Dafür biete ich euch einen geschützten Raum mit wenigen Regeln und einem gesetzten Rahmen. In dem du spielerisch und körperlich unterschiedlichen Menschen begegnen kannst. Nach einem  Warm-up, zur mentalen und körperlichen Vorbereitung, versammeln wir uns in einem unterstützenden Kreis und in der Mitte finden nacheinander Playfights statt. Die beiden Akteure/Akteurinnen kommen MITeinander kämpfend in Kontakt. Die eigenen Grenzen, sowie die Grenzen des Anderen werden erforscht und geachtet. Abgeschlossen wird der Abend mit einer Sharing-Runde, in der Erlebtes geteilt werden kann. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

REGELN

Verletze niemand anderen oder dich selbst absichtlich ( d.h. kein treten, würgen, kratzen, beißen, Nacken greifen). Playfight geschieht auf Einladung hin. Du darfst jede Einladung zum Playfight ohne Begründung ablehnen. Jeder Kampf kann jederzeit beendet werden. Jede*r ist für sich selbst verantwortlich. STOPPs oder NEINs von anderen werden sofort akzeptiert und geachtet.

FÜR WEN?

Die Veranstaltung eignet sich für jede*n mit Freude an körperlichen und kraftvollen Begegnungen und einem Interesse am achtsamen MITeinander. Jede*r ist eingeladen, unabhängig von Alter, Geschlecht, körperlicher Fitness oder Vorkenntnissen. Das Format ist sowohl für Playfight Neulinge als auch für Erfahrene geeignet.

​​

WO?

Berger Str. 200, 60385 Frankfurt

KOSTEN

Normal 45 € per Überweisung (gesicherter Platz nach Zahlungseingang)

Frühbucher*innen 35 € (bei Anmeldung bis 3 Wochen vor Workshoptermin +  Zahlungseingang bis eine Woche nach Aufforderung)

TEILNEHMER*INNEN 5-10

SONSTIGES

Bequeme Kleidung und Hosen, die das Knie bedecken sind empfehlenswert, evtl. Knieschützer. Der Raum ist mit Matten ausgestattet. Keine Reißverschlüsse, kein Schmuck.

FRAGEN & ANMELDUNG

info@leawalde.de

Teilnahme- und Rücktrittsbestimmungen:

Bei Rücktritt  bis 14 Tage vor Veranstaltungsdatum ist eine Pauschale von 10 Euro fällig. Bei Rücktritt bis 7 Tage vor Workshopbeginn beträgt die Stornogebühr 50%. Danach ist die volle Workshopgebühr fällig oder es wird durch den/die Teilnehmer*in ein*e Ersatzteilnehmer*in gestellt. Die Workshop Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Haftung bei Sach- oder Personenschäden übernimmt der/die Teilnehmer*in selbst.

Diese Veranstaltung teilen

Features

Kleingruppen

fördern den geschützten Raum und ermöglichen eine intensivere, individuellere Arbeit. Einzelne bekommen mehr Raum.​

Nachhaltigkeit

Ziel meiner Angebote ist keine "schnelle Lösung", sondern ich unterstütze den Prozess zur Erweiterung persönlicher Kompetenzen. Ziel ist es, individuelle Lösungen bzw. eigene Wege selbst zu entwickeln. Die eigene Handlungsfähigkeit zu erhöhen und dadurch eine nachhaltige Veränderung zu bewirken.

Ganzheitlichkeit

Die Verbindung von körper- bzw. erlebnisorientierten Übungen mit dem reflektierenden Gespräch, ermöglicht ganzheitliche Veränderungsprozesse. Diese können eine Übertragung in den Alltag erleichtern.

Weiterentwicklung

Anhand meiner Erfahrungen aus Praxis und Workshops entwickele ich alle Angebote kontinuierlich weiter.

bottom of page