Psychotherapie

ABLAUF

Der Anfang der Therapie dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfassen von Problematik und Ursachen.

Auch ein Überprüfen, ob gegenseitige Sympathie vorliegt, ist hier wichtig, da diese Grundlage für den Aufbau einer tragfähigen therapeutischen Vertrauensbeziehung ist.

Bei gemeinsamer Übereinkunft werden Veränderungsmöglichkeiten durch eine Psychotherapie besprochen und wie diese erreicht werden können. Wir entscheiden dann gemeinsam, welche Methoden für Sie persönlich geeignet sind.

Alle Inhalte der Therapie unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt.

METHODE

Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT)

 

Die Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) zählt zu den neuesten Therapieformen - der sogenannten "dritten Welle" - in der Verhaltenstherapie. Sie basiert auf der Achtsamkeitspraxis und vereint traditionelle fernöstliche Techniken mit neuesten psychologischen Forschungsergebnissen.

Mit Hilfe der ACT-Therapie können Sie lernen sich zu negativen Gedanken und Selbstkritik zu distanzieren und lernen mit schmerzhaften Gedanken oder Gefühlen so umzugehen, dass diese weniger Einfluss auf Ihr Leben haben. Es geht darum Vermeidungsverhalten abzubauen und Ihre Handlungsfähigkeit zu erhöhen.

 

 

Zentrales Ziel von ACT ist die Entwicklung und Förderung von sogenannter Psychologischer Flexibilität. Um ein frei gewähltes, von den eigenen tiefsten Werten geleitetes Leben zu fördern.

Entscheidend für die Veränderungen ist das Commitment, sprich Ihre Bereitschaft und Ihr Engagement.

 

Da Sprache nur ein Teil der möglichen Auseinandersetzung mit sich selbst ist, ziehe ich bei Bedarf und Wunsch Methoden des therapeutischen Tanzes oder dem Schauspieltraining hinzu.

Therapeutischer Tanz

‚Jeder Eindruck verlangt nach Ausdruck, jeder Ausdruck ist ein neuer Eindruck.‘ (Petzold/Orth 1991)

Die Integrative Tanztherapie ist ein ganzheitliches Verfahren. Eine Auseinandersetzung mit Themen findet über Bewegung und den Körper statt. Spielräume Neues auszuprobieren können entstehen, alternative Wege können entdeckt werden.

 

Geeignet bei:

  • Gefühlstaubheit

  • Fehlen von Worten

  • Burnout-prävention

  • Psychische Gesundheit erhalten wollen

  • Selbsterfahrung

  • Suche nach Ausdruck

  • Blockaden

KOSTEN

Erstgespräch (50 Minuten): 60 Euro

Einzelsitzung (50 Minuten): 80 Euro

Ich biete auch Abendtermine bis 21 Uhr an, sowie Termine am Wochenende. Privatpersonen, die länger mit mir arbeiten, erhalten jede 15. Sitzung kostenfrei. Für Härtefälle, Studenten etc.  gibt es Sonderkonditionen, sprechen Sie mich gerne dazu an. Das Honorar ist am Ende jeder Sitzung in bar zu begleichen.

Eine Abrechnung mit gesetzlichen Kranken- und Gesundheitskassen ist in meiner Privatpraxis in der Regel nicht möglich. Private Krankenversicherungen übernehmen häufig (je nach Vertragsart), anteilig. Bitte erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer privaten Krankenversicherung.

DGT_Foto_03.JPG